News

Rolf Schmid glanzvoll zum neuen ER-Präsidenten gewählt

Die beiden «Höchsten»: ER-Präsident Rolf Schmid und Vizepräsidentin Yvette Estermann.

Der Krienser Einwohnerrat hat sich für das nächste Amtsjahr konstituiert. Mit Rolf Schmid (CVP) wählte das Parlament den bisherigen Vizepräsidenten zum neuen Vorsitzenden. Neue Vizepräsidentin wurde Yvette Estermann (SVP).

Die erste Sitzung in einem Amtsjahr ist im Einwohnerrat stets kurz, dafür feierlich. Der Grund: Das Parlament wählt dann für ein Jahr einen neuen Vorsitzenden der Volksvertretung. Der abtretende Präsident Raphael Spörri blickte voller Freude und guter Erinnerungen auf sein Präsidialjahr zurück. Mit seinem Dank verknüpfte er seinen ganz persönlichen Wunsch für die Zukunft der Krienser Parlamentsarbeit: «Redet miteinander – und sucht gemeinsam nach Lösungen!»

Dieser Wunsch dürfte beim neuen Parlamentspräsidenten auf offene Ohren stossen: Als Nachfolger von Raphael Spörri wählte das Parlament am Donnerstag den CVP-Vertreter Rolf Schmid. Der Ur-Krienser, hauptberuflich als Rektor der Schulen Hünenberg tätig, wurde mit dem Glanzresultat von 23 Stimmen gewählt. Er arbeitet seit 2012 im Krienser Gemeindeparlament mit und versprach, dass er in seiner neuen Rolle als «höchster Krienser» dem ehrenamtlichen Engagement in Kriens ganz besondere Wertschätzung entgegen bringen wolle. Dass dies mit seinem Werdegang zu tun hat, wurde den Parlamentsmitgliedern und den Gästen auf der gut besetzten Tribüne des Gallusheims schnell klar. Der frühere Reallehrer engagierte sich immer wieder ehrenamtlich in Organisationen. «Kriens hat sehr viele solcher ehrenamtlich Tätiger,» sagte Schmid in seiner Antrittsrede. Sie seien ein wichtiger Teil dessen, was Kriens ausmache. «Für mich selber war dieses Engagement stets eine Herzensangelegenheit», sagte Schmid. Er habe beruflich, familiär, sportlich, gesellschaftlich und auch politisch in Kriens seine Wurzeln gefunden. Deshalb trete er die neue Aufgabe mit Freude, Demut und Respekt an. Er wolle sich für einen verantwortungsvollen Dialog, für Wertschätzung und eben für die gemeinsame Suche nach Lösungen einsetzen: «Unsere Demokratie lebt nicht von Siegern, sondern von gemeinsam erarbeiteten Lösungen!»

Neue Vizepräsidentin des Parlamentes wurde die SVP-Vertreterin Yvette Estermann. Die frühere Kantonsrätin und heutige Nationalrätin wurde mit 18 Stimmen gewählt. In die Geschäftsleitung des Einwohnerrates wurden Bruno Bienz (Grüne), Thomas Lammer (FDP) und Raphael Spörri (SP) gewählt. Als neue Stimmenzähler wurden Daniel Rösch (FDP) und Erich Tschümperlin (Grüne) gewählt.

Im Anschluss an die Wahlsitzung fanden die gewohnten Feierlichkeiten für den neuen Präsidenten statt. Der Apéro fand dabei im Bellpark Kriens statt, die anschliessende Wahlfeier mit Nachtessen im Saal des Heimes Zunacher.

Das Kurzprotokoll der Sitzung

Die Bildergalerie der Wahl mit Feier