News

Jugendarbeit: Erfahrungsberichte aus erster Hand

Mitglieder des Parlamentes im Austausch mit Jugendlichen vor dem Gallusheim heute Donnerstag.

Vernetzung zwischen Politik und Jugend

Wie wirkt eigentlich die mobile Jugendarbeit der Gemeinde Kriens konkret? Auf sympathische Art erhielten die Mitglieder des Krienser Einwohnerrates am Donnerstag in der Mittagspause die Antworten darauf.

Krienser Jugendliche hatten sich in der Mittagspause des Parlamentes mit Tischen vor dem Gallusheim postiert. Die zum zweiten Teil der Ratssitzung zurückkehrenden Mitglieder des Parlamentes wurden dann von den Jugendlichen mit Kaffee und Kuchen empfangen. Und mit vielen spannenden Informationen. Anhand von Fotos und eigenen Erfahrungsberichten schilderten die Jugendlichen eindrücklich, wo die Krienser Jugendarbeit ansetzt, und wo sie positive Auswirkungen hat.

Das Projekt war als weitere Massnahme zur Vernetzung der Jugendlichen und der Jugendarbeit mit dem Parlament geplant und von den Jugendlichen selber mit viel Feuereifer umgesetzt worden. Die gelöste Stimmung und der intensive Dialog zwischen den Mitgliedern des Parlamentes, den Jugendlichen und der Jugendanimation zeigten, dass die Aktion sehr geschätzt wurde und ihre Wirkung nicht verfehlt hat. Die letzte Aktion dieser Art dürfte dies nicht gewesen sein...