News

Roger Erni glanzvoll zum neuen Parlamentspräsidenten gewählt

Roger Erni (rechts) und sein Vize Tomas Kobi

Roger Erni (FDP) wurde an der konstituierenden Sitzung des Krienser Stadtparlamentes als letzter Einwohnerrats-Präsident der laufenden Legislatur gewählt. Ihm zur Seite steht Tomas Kobi (Grüne) als Vizepräsident.

Erni wurde mit einem Glanzresultat gewählt: Er erhielt die Stimmen aller 27 anwesenden Mitglieder des Einwohnerrates und übernimmt das Amt als höchster Krienser von Yvette Estermann (SVP).

Yvette Estermann wurde von Stadtpräsident Cyrill Wiget als Parlamentspräsidentin verabschiedet. Sie habe in ihrem Präsidialjahr enorm viele Erfahrungen sammeln können, sagte Yvette Estermann in ihrer letzten Präsidialansprache. Sie habe erfahren, wie wichtig jeder einzelne Beitrag sei, den die Menschen für die Gemeinschaft leisteten.

Roger Erni übernahm das Präsidialjahr mit viel Enthusiasmus. Der frühere Lehrer zückte alle Register, stellte mit «Pilu», «Sonnenzwerg» und einem Mini-Wasserrad von Andritz-Hydro gleich mehrere Symbole für Krienser Wahrzeichen auf den Ratstisch und liess eine Krienser Fahne auf der Saalbühne aufstellen: «Kriensifizierung» nannte er sein erstes Thema, das er im kommenden Präsidialjahr ins Zentrum stellen wollte. Dass er dies gleich auch noch selber musikalisch untermalte, gab dem Rat einen Vorgeschmack auf das, wie er in seinem Präsidialjahr Akzente setzen will.

Neben der «Kriensifizierung» will er die Milizarbeit, Wasserkraft und Geselligkeit als weitere Leitthemen ins Präsidialjahr nehmen. Mit der Einladung an alle ehemaligen Präsidentinnen und Präsidenten des Einwohnerrates sowie an frühere Gemeindepräsidenten und die frühere Gemeindepräsidentin ging Erni ebenfalls einen neuen Weg. Dass diese die Einladung grossmehrheitlich annahmen, zeigt die Bedeutung des Amtes sehr gut. Nachdem die ehemaligen Krienser Politgrössen im Saal noch still der Parlamentssitzung folgten, bot der abschliessende Apero im Stadion Kleinfeld ausreichend Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

Das Kurzprotokoll der Sitzung