News

Einwohnerrat nimmt das Krienser Kulturleitbild zur Kenntnis

Vielfältige Krienser Kulturszene - hier am ersten Netzwerkanlass.

Krienser Kulturszene durch Vernetzung aktiv fördern

Kriens soll seine Kulturszene aktiv vernetzen und fördern. Diese Meinung vertritt auch der Krienser Einwohnerrat. Das Parlament nahm einen Planungsbericht des Stadtrates zur Kenntnis. Auf der Basis des überarbeiteten Kulturleitbildes will er sich vor allem für eine Vernetzung und Vielfalt der Kulturszene einsetzen.

«Kriens soll eine lebendige Kulturstadt werden mit Ausstrahlung über Kriens hinaus»: So formuliert der Stadtrat eine der Zielsetzungen seiner zukünftigen Kulturförderung. Dabei soll das Kulturschaffen auch auf zeitgemässe Kulturformen ausgeweitet werden und der allgemeinen Entwicklung von Kriens im Spannungsfeld zwischen Tradition, Brauchtum und Urbanisierung Rechnung tragen.

Die stadträtliche Kulturkommission hat die Krienser Exekutive bei der Überarbeitung des Kulturleitbildes aus dem Jahre 1998 unterstützt. Ihre Mitglieder kommen aus den verschiedensten Kultursparten und bringen viel Knowhow mit. Im Leitbild widerspiegeln sich die Krienser Wurzeln und die heutige Weiterentwicklung hin zur urbanen Stadt. Es werden Leitlinien und Themen für die Kulturförderung in Kriens formuliert. Danach setzt sich Kriens für eine thematisch breite Kulturförderung ein.

Mit einem Planungsbericht zeigt der Stadtrat auf, wie er seine Kulturförderung in den kommenden Jahren angehen will. Dabei setzt er als ersten Schritt auf die Vernetzung der zahlreichen Kulturschaffenden. Bei einem Startevent für diese Vernetzung im November 2018 zeigte sich die grosse Breite des Krienser Kulturschaffens ein erstes Mal. Der Vernetzungsanlass soll jährlich stattfinden.

Die Krienser Kulturszene profitiert davon, dass mit dem Schappe Kulturquadrat, dem neuen Pilatussaal oder auch anderen Räumlichkeiten eine stark verbesserte Infrastruktur zur Verfügung steht und neue Entwicklungsperspektiven verschafft.

Ein erstes Ergebnis dieser Vernetzung soll ein Krienser Kulturtag sein, dessen Planung für 2020 nun an die Hand genommen wird.

Als Anpassung wünschte der Einwohnerrat, dass im Leitbild nicht mehr vom Gebiet «LuzernSüd» sondern «vom Gebiet im Osten der Stadt Kriens» gesprochen werde.

Der Einwohnerrat hat den Planungsbericht zur Krienser Kulturförderung zur Kenntnis genommen.

Das Kurzprotokoll mit allen Fakten